© r.nagy – shutterstock.com

One-Canada-Square-Level39

NDGIT eröffnet neues Office in London und setzt seine Internationalisierung fort

München/ London, 11. Februar 2019.

NDGIT eröffnete am 1. Februar sein neues Büro in London und bietet nun auch in UK seine API-Plattform für Banking und Insurance an. Zudem wurde NDGIT auch Mitglied der FinTech-Community „Innovate Finance“. Im Zuge seiner Internationalisierung zählt NDGIT inzwischen 30 Banken in 10 Ländern Europas zu seinen Kunden.

Nach Zürich eröffnet das erfolgreiche FinTech-Unternehmen aus München damit innerhalb von drei Monaten seine zweite Niederlassung im Ausland. So setzt der Wegbereiter für Open Banking seine Internationalisierungs-Strategie weiter konsequent um und bedient zwischenzeitlich Banken in 10 Ländern Europas. Als Heimhafen im Vereinigten Königreich wurde gezielt der Standort der FinTech Community „Level 39“ im angesagten Finanzbezirk Canary Wharf gewählt.

„Wir freuen uns, dass wir den UK-Markt nun mit einem eigenen Team unterstützen. Hier im Level 39, dem Herzen der Londoner Tech Community, haben wir den richtigen Platz gefunden. Als Vorreiter für Open Banking in Europa ist UK für uns ein enorm wichtiger Markt für unsere innovativen Technologien. Um unser Potenzial international weiter auszuschöpfen, werden wir unsere Kunden nun auch in UK vor Ort ansprechen und begleiten“, sagt Oliver Dlugosch, CEO von NDGIT.

Unter Freunden – NDGIT Mitglied bei „Innovate Finance“

Ab sofort unterstützt NDGIT auch als Mitglied das Netzwerk „Innovate Finance“, eine unabhängige Vereinigung, die die FinTech-Community Großbritanniens vertritt. Das Netzwerk mit über 250 Mitgliedern, darunter RBS, UBS, Goldman Sachs, PayPal und die Financial Conduct Authority, bringt bereits seit über vier Jahren wichtige Akteure der globalen Finanzszene erfolgreich zusammen. Gemeinsames Ziel ist es, Innovationen und Trends speziell im Bereich Finanz-Dienstleistungen nachhaltig zu fördern und weiterzuentwickeln.

„Durch die Zusammenarbeit und Vernetzung mit den zukunftsweisendsten Akteuren unserer Branche sind wir davon überzeugt, Open Banking in UK und auch global vorantreiben und aktiv mitgestalten zu können“, kommentiert Oliver Dlugosch die Mitgliedschaft.

NDGIT wieder auf der FinovateEurope vertreten

Parallel zur Eröffnung des UK-Sitzes nimmt NDGIT zum zweiten Mal an der FinovateEurope 2019 in London teil. Wie bereits letztes Jahr wurde NDGIT auch 2019 unter hunderten Bewerbern für eine der rund 60 Produkt-Demos auserwählt. Die weltbekannte und renommierte Konferenz für die neuesten Finanztrends findet vom 12.-14. Februar in London statt. Nur die überzeugendsten Produkte der Branche dürfen dort live präsentiert werden. Am Mittwoch, den 13. Februar, wird Oliver Dlugosch unter dem Titel “PSD2-enabled Digital Loan Application powered by the NDGIT API-Platform” eines seiner neuesten Produkte präsentieren. Zudem ist NDGIT am selben Tag mit einem Stand im Ausstellungsbereich vertreten.

Über die NDGIT GmbH

Die NDGIT GmbH steht für Next Digital Banking und liefert die erste API-Plattform für Banking und Insurance. Diese verbindet Banken und FinTechs mit digitalen Ecosystemen. Die Technologie ermöglicht es der Bank, sich für digitale Partner mit Open Banking APIs und PSD2-Lösungen zu öffnen. Damit bildet die NDGIT FinTech-Plattform das technologische Rückgrat für neue Anwendungen und IT-Landschaften im Banking und Insurance. NDGIT hat 2017 gemeinsam mit der Hypothekarbank Lenzburg AG das erste Open Banking der Schweiz implementiert und wurde für die beste Zusammenarbeit zwischen Bank und FinTech mit dem Euro Finance Tech Award 2017 ausgezeichnet.